NEWS

+++ Saisonabschlussreise: Es sind noch Plätze frei

+++ Unsere Sonderreisen sind eine willkommene Abwechslung

+++ Reisen für 2021 können gebucht werden

Reiseinfo

Frühjahrsonderreise - Reichenberg und Böhmisches Paradies

Umflossen von der Elbe liegt zwischen dem deutschen Lausitzer Gebirge, dem tschechischen Isergebirge und dem tschechisch / polnischen Riesengebirge ein Gebiet, das wegen seiner Schönheit den Namen „Cesky Raj“ („Böhmisches Paradies“) verdient hat. Ausdrucksvolle Sandsteinfelsen, Felsenstädte und Basalteruptivgestein zeichnen dieses große Naturschutzgebiet aus. Hier tauchen wir ein in die Geschichte des Heerführers Albrecht von Wallenstein und besuchen wehrhafte Burgen, außergewöhnliche Schlösser und großartige Zeugnisse sakraler Baukunst.
Unser 4* Clarion Grandhotel Zlaty Lev liegt im Zentrum von Liberec. 1906 wurde es von Kaiser Franz Josef persönlich eingeweiht. Namhafte Persönlichkeiten wie Johann Strauß, Paul Hörbiger und Ludwig Ganghofer zählten zu seinen Gästen. Strahlt es von Außen durch seine wunderschöne Jugendstilfassade, so besitzt es im Innern gemütliche, zeitgemäße Zimmer, Restaurants, eine Bierstube und eine Wellnessanlage mit Sauna, Solarium, Whirlpool und Massage.
Liberec, das frühere Reichenberg, war seit dem 14. Jh. Zentrum der Tuchmacherei. Noch heute zeugen vom ehemaligen Reichtum prächtige Gründerzeitpaläste.

Reiseleitung:  Barbara und Rolf Ungericht

1.Tag:
Anreise über die Autobahn Würzburg – Chemnitz – Dresden nach Liberec, dem früheren Reichenberg. Abendessen und Übernachtung im Hotel.

2. Tag:
Gleich nach dem ausgiebigen Frühstücksbuffet staunen wir bei unserem Stadtrundgang über die bedeutsamen historischen Gebäude: das im flämischen Renaissancestil erbaute Rathaus, das von Fellner und Helmer (sie bauten ua. auch das Hessische Staatstheater in Wiesbaden) errichtete Stadttheater, die Erzdekanatskirche, das Schloss und die Wallensteinhäuser in der Windgasse im ehemaligen Tuchmacherviertel. Lohnenswert ist auch die Auffahrt mit der Kabinenseilbahn zum Jeschken (Jested). Ein futuristisch anmutender Fernsehturm ist das Wahrzeichen des Reichenberger Hausbergs. Vom Gipfel aus eröffnet sich eine herrliche Rundsicht auf Riesengebirge, Isergebirge, Zittauer Gebirge und ins Böhmische Becken. Am Nachmittag machen wir uns auf nach Jablonec nad Nisou (Gablonz), das vor allem durch seine Kunstschmuckindustrie bekannt ist. In einem herrlichen Jugendstilgebäude informiert ein Museum über die Geschichte der Glasindustrie und die Herstellung von Glasschmuck und Bijouterie.

3.Tag:
Fakultativ gegen Extrabezahlung! Ein mit vielen Höhepunkten gespickter Tag erwartet uns. Zuerst fahren wir durch das Isergebirge nach Frydlant (Friedland). Wallenstein war Eigentümer dieser alten slawischen Stadt. Wir sehen das mächtige Wallensteinschloss, das auf einem Basaltfelsen errichtet wurde. Bald erreichen wir Hejnice (Haindorf) und die barocke Wallfahrtskirche Mariä Heimsuchung mit dem kostbaren Gnadenbild der Mater formosa. Vor einem Spaziergang durch den kleinen Kurort Lazne Libwerda (Bad Liebverda) machen wir unsere Mittagspause im Ausflugsrestaurant Riesenfass, das malerisch auf einer Bergwiese oberhalb des Kurortes liegt. Es wird ein Tellergericht serviert.

4.Tag:
Über Turnov (Turnau) am Nordrand des Böhmischen Paradieses fahren wir zu den Prachovské skály (Prachower Felsen), der bekanntesten Felsenstadt Böhmens. Die Sandsteinformationen bieten wunderschöne, fantasieanregende Szenarien. Wir unternehmen einen Spaziergang durch diese märchenhafte Felsenkulisse und genießen die Aussicht über Felsen und Wälder zur Burgruine Trosky. Unser nächstes Ziel ist die altertümliche Stadt Jicin (Gitschin), die Wallenstein zum Zentrum seines damals neuen Herzogtums machte. Seine Residenz, ein Barockschloss, bestaunen wir auf dem Marktplatz. Nun geht es nach Mnichovo Hradiste (Münchengrätz). Hier fand der große Heerführer nach seiner Ermordung 1634 in Cheb (Eger) seine letzte Ruhestätte in der Annenkapelle in der Schlosskirche.  Das Schloss ist von einem herrlichen Park umgeben und beherbergt in den kostbar möblierten Räumen die Bibliothek, die Casanova im Schloss Dux angelegt hatte, und wertvolle Sammlungen von Waffen und Porzellan

5.Tag:
Nach dem Frühstück treten wir die Heimreise an. Die Strecke führt uns vorbei an Prag und Pilsen nach Wernberg, wo wir im schon bekannten Gasthaus Burkhardt unsere Mittagspause machen. Über die Autobahn – Nürnberg – Heilbronn erreichen wir wieder unsere Zustiegsorte.

Leistungen

Fahrt im modernen Reisebus mit WC
• Unterkunft im ****Clarion Grandhotel Zlaty Lev in Reichenberg
• Zimmer mit Bad/Dusche, WC
• Kurtaxe
• 4x Frühstücksbuffet
3x Abendessen mit 3-Gang-Menü
• 1x Abendessen mit 4-Gang-Menü
• Stadtbesichtigung Reichenberg

• Stadtbesichtigung Gablonz
Eintritt Glasschmuckmuseum Gablonz
• Eintritt Prachower Felsen
• Stadtbesichtigung Gitschin

• Stadtbesichtigung Münchengrätz
• Reiseleitung während der Besichtigungen
• REISEFUCHS-Reiseleitung

30.03.20 - 03.04.20

Reisepreis € 378,- (bei Buchung bis 31.12.2019)
Reisepreis € 388,- (bei Buchung ab 02.01.20)
Einzelzimmerzuschlag € 60,-
(Mind.TN 45 Personen)

Ausflug 3. Tag:           40.-
inkl. Busfahrt, Reiseleitung, Führung durch Frydlant, Eintritt Wallfahrtskirche Haindorf, Spaziergang in Bad Liebwerda, Tellergericht als Mittagessen
(Mind.TN 30 Personen)



Abfahrt:

7.00 Uhr  Pforzheim, Theater

(die Abfahrtszeiten für Karlsruhe, ZOB -  Mühlacker, Feuerwache - Stuttgart-Zuffenhausen werden je nach Anmeldungen festgelegt!) 

30.03.20 - 03.04.20
5 Tage

HOME  |  TAGESFAHRTEN  |  REISEN  |  BUSANMIETUNG  |  FLUGHAFENZUBRINGER  |  ANFRAGE  |  WIR ÜBER UNS  |  KONTAKT  |  ANFAHRT  |  IMPRESSUM
Copyright © 2007 Mavi7 GmbH