NEWS

+++ Saisonabschlussreise: Es sind noch Plätze frei

+++ Unsere Sonderreisen sind eine willkommene Abwechslung

+++ Reisen für 2021 können gebucht werden

Reiseinfo

Bretagne und Normandie - wild und geschichtsträchtig

Armor und Argoat – Land am Meer und Land der Wälder – nannten die keltischen Vorfahren der Bretonen ihre Heimat, den westlichsten Zipfel Frankreichs. Überall ist ihr Erbe zu finden, Geschichten und Legenden bildeten sich, mystische Orte entstanden.

Über 1200 km erstreckt sich die Küste, im Süden flach und sandig, im Norden wild und zerklüftet. Abstecher ins Landesinnere bescheren mittelalterliche Städte entlang idyllischer Flusslandschaften. Große, verzauberte Wälder bilden einen reizvollen Kontrast zum Meer.

 

Reiseleitung: Barbara Ungericht und örtliche Reiseleiter

 


1.Tag:
Anreise über die Autobahn Straßburg – Reims – Paris nach Rouen/Normandie zu unserem Hotel.

 

2.Tag:
Rouen ist die wichtigste und geschichtsträchtigste Stadt der Normandie. Schon die Kelten haben hier gesiedelt, und Jeanne d’Arc fand hier ihr tragisches Ende. Wir besuchen die gotische Kathedrale Notre Dame, eine der schönsten Kirchen Frankreichs. Claude Monet war so begeistert, dass er sie immer wieder gemalt hat. Nun folgen wir dem Lauf der Seine bis zur Küste und erleben kurz vor der Seinemündung die technisch einmalige Konstruktion der Pont de Normandie, die als 2000 m lange Brücke die Seine überspannt. Entlang der „Blumenküste" fahren wir auf wunder-schöner Strecke vorbei an den bekannten Seebädern Deauville und Trouville und erfreuen uns am Charme der reetgedeckten Fachwerkhäuser. Nun geht es wieder ins Landesinnere. Vorbei an Caen und Avranches passieren wir die Grenze zur Bretagne, wo uns nach der lieblichen Landschaft die hohen Granitfelsen begrüßen. Unser Ziel ist die Korsarenstadt Saint-Malo, wo wir im Stadtviertel St. Servan unser Hotel für 2 Nächte beziehen.

 

3.Tag:
Noch einmal geht es in die Normandie. Mit unserem ortsansässigen Reiseleiter fahren wir zum Mont-Saint-Michel. Legendenumwoben ragt das einstige Benediktinerkloster auf einem 80 m hohen Granitsockel  aus der Wattlandschaft heraus. Die tausendjährige Abtei gilt als Wunder des Abendlandes. Nach unserer ein-rucksvollen Besichtigung fahren wir zum Fischerdorf Cancale, wo seit Jahrhunderten das Austernfischen betrieben wird. Danach statten wir Saint-Malo einen Besuch ab. Durch eine mächtige Stadtmauer betreten wir das Innere und damit die Welt des Mittelalters. Burganlage, die Kathedrale St-Vincent und die engen Gassen lassen uns staunen.

 

4.Tag:
Wir fahren zum Cap Frehel. 75 m hoch ragen die Klippen des Kaps über dem Meer auf. Die zum Teil bizarr geformten Felsen, der stetig anbrandende Atlantik und die Tatsache, dass sich hier ein Vogelschutzgebiet mit seltenen Pflanzen befindet, ließen das Kap zu einem der meistbesuchten Plätze der Bretagne werden. Bei schönem Wetter können wir einen Spaziergang um das Kap unternehmen und genießen dabei die herrlichen Ausblicke aufs Meer. Nun fahren wir immer im Bereich der Küste entlang. Wegen ihrer außergewöhnlichen Schönheit trägt sie den Namen „Smaragdküste". Verdient, denn je nach Lichteinfall schimmern ihre Felsen rosa oder grün. Die seltsamen Formen der Felsen ließen fantasievolle Namen wie „Zwerg", „Hut Napoleons" uva. entstehen. Unsere Fahrt geht weiter, so dass wir schließlich unser Ziel, die Großstadt Brest im westlichen Zipfel der Bretagne, und unser Hotel erreichen.

 

5.Tag:
Wieder erwartet uns ein Tag voller atemberaubender Naturschönheiten und grandioser Aussichtspunkte. Wir fahren in das Departement Finistere – schon die Römer nannten dieses Gebiet „finisterrae" – das Ende der Welt. Auf der Halbinsel Crozon finden wir die Pointe de Pen-Hir, ein weit ins Meer hinausragender Felskap mit dem wohl eindrucksvollsten Panorama auf den Atlantik und den zerklüfteten Granit der Steilküste. Nun geht es zum „Kap Horn von Frankreich", zum La Pointe du Raz, dem westlichsten Punkt Frankreichs. Übernachten werden wir in der gemütlichen mittelalterlichen Stadt Quimper. Da unser Hotel nahe am Zentrum liegt, haben wir noch die Möglichkeit zu einem Bummel.

 

6.Tag:
Heute begleitet uns wieder ein örtlicher Reiseleiter. Unser erstes Ziel ist Concarneau, dessen malerische Altstadt, die „Ville Close", früher auf einer Insel, heute auf einer Halbinsel liegt. Eine begehbare Stadtmauer, viele Türme und enge Gassen mit netten Läden und vielen Crêperien laden zum Entdecken ein. Nun geht es zur „Cote Sauvage", der wilden Küste von Quiberon. Eindrucksvoll ist der Kontrast zwischen der Ostküste der Halbinsel mit ihren gut geschützten Stränden und der Westküste, wohl wegen der Rauheit des Meeres wie auch wegen ihrer tiefzerklüfteten Felsenwände. Ein weiterer Höhepunkt ist Carnac – hier liegt uns die Geschichte zu Füßen. Fast 3000 Menhire stehen in langgezogenen Reihen – Spuren der Mittel- und Altsteinzeit. Nach diesem Einblick in die prähistorische Geschichte der Bretagne endet der Tag in der Römerstadt Vannes. Eine blumengeschmückte Altstadt und ein farbenfroher Hafen laden zu einem abendlichen Rundgang ein. Gut möglich, da unser Hotel nur wenige Schritte von der Altstadt entfernt liegt.

 

7.Tag:
Leider müssen wir heute die Bretagne verlassen. Wir starten zur Heimfahrt in zwei Etappen. Bei Nantes erreichen wir die Loire, und es geht durch die „Schlösser-Landschaft" zu unserem Hotel bei Tours.

 

8.Tag:
Über Orléans, Troyes und Nancy fahren wir in die Heimat.

 

Leistungen

  • Fahrt im modernen Reisebus mit WC
  • Unterkunft in guten Mittelklassehotels
  • Zimmer mit Bad/Dusche, WC
  • Halbpension mit Frühstücksbuffet
  • Ganztagesführung mit deutschsprechender Reiseleitung St. Malo und Mont-Saint-Michel
  • Ganztagesführung mit deutschsprechender Reiseleitung Quiberon und Carnac
  • Eintritte Mont-Saint-Michel und Carnac
  • REISEFUCHS-Reiseleitung

08.09.21 - 15.09.21

Reisepreis         € 1068,-
Einzelzimmerzuschlag     € 285,-

(Mind. TN: 18 Personen) 



Abfahrt:

6.00 Uhr Stuttgart-Zuffenhausen, S-Bahnhof
6.30 Uhr Mühlacker, Feuerwache
7.00 Uhr Pforzheim, Theater
7.30 Uhr Karlsruhe, ZOB hinterm Hauptbahnhof

Es gelten die AGB laut Aushang 

08.09.21 - 15.09.21
8 Tage

HOME  |  TAGESFAHRTEN  |  REISEN  |  BUSANMIETUNG  |  FLUGHAFENZUBRINGER  |  ANFRAGE  |  WIR ÜBER UNS  |  KONTAKT  |  ANFAHRT  |  IMPRESSUM
Copyright © 2007 Mavi7 GmbH