NEWS

14.07.19 Sonderreise zur Postalm und der Roßfeldpanoramastraße

17.06.19 Durch Stornierung ist bei unserer Nordkapreise 1 Doppelzimmer frei!

27.05.19 Andorrareise ein voller Erfolg

Reiseinfo

Durch die Auvergne nach Andorra!

- von großen Kratern zu hohen Bergen ins kleinste Land
Willkommen in der Auvergne! Die Franzosen nennen diese Region „das weite Land“: unberührte Naturlandschaften, Vulkangebiete und natürliche Felsbrücken erwarten uns. Hier erleben wir noch Ursprünglichkeit in ihrer reinsten Form. Zahlreiche mittelalterliche Kirchen und Klöster sind prächtige Beispiele des auvergnatisch-romanischen Kunststils. Getreu dem Motto „Natur pur“ erleben wir die einmalige Naturkulisse hautnah bei unserer Fahrt durch das Zentralmassiv.
Im Bodensee würde es komplett verschwinden, zumindest von der Fläche her: Andorra ist mit 468 qkm winzig. Wer in den Ministaat einreist, erlebt jedoch eine beeindruckende Kulisse. 3000 m hohe zerklüftete Bergketten umschließen dieses Land in den Ostpyrenäen, das sich nach Süden hin öffnet. Wildromantische Täler, majestätische Berge, verträumte Dörfer und eine intakte Natur erwarten den Besucher. Man möchte die Touristen allerdings nicht in Massen, deshalb gilt Andorra noch immer als bestgehütetes Geheimnis der Pyrenäen. Lüften wir es!
Unsere Unterkunft in Andorra ist wieder das 4* Sporthotel in Soldeu. Das gehobene, herrlich rustikal eingerichtete Hotel verfügt über einen beheizten Swimming-Pool mit Sonnenterrasse, Fitnessraum und Sauna. Alle Mahlzeiten werden als Buffet gereicht.

Reiseleitung : Barbara und Rolf Ungericht sowie ortsansässiger Reiseleiter

1.Tag:
Fahrt über die Autobahn Mulhouse – Besancon – Lyon nach Clermont-Ferrand, der Hauptstadt der Auvergne. Sie ist eine moderne Metropole, doch gleichzeitig wirken viele Altstadtgassen noch so, als sei im 16. Jh. die Zeit stehengeblieben. Mächtig wie ein Gebirge ragt die Kathedrale Notre-Dame heraus, die ganz aus dunklem Lava-gestein erbaut wurde

2.Tag:
„Das weite Land“, wie die Franzosen die Auvergne treffend beschreiben, ist voller einmaliger Naturerlebnisse. Die Auvergne ist eine der letzten intakten Landschaften Europas, ein Paradies für Genießer. Am heutigen Tag unternehmen wir eine ganz besondere Landschaftsfahrt, bei der wir das unberührte Gebiet des Zentralmassivs mit seinen ausgewählten Nationalparks entdecken. Am Abend erreichen wir Carcassonne. Die Stadt gehört seit 1997 zum Weltkulturerbe der  UNESCO und ist mit 4 Millionen Besuchern pro Jahr eines der am häufigsten besuchten Reiseziele Frankreichs. Die mittelalterliche Festungsanlage ist von ihrer Größe und ihrem Erhaltungszustand her einzigartig in Europa. Die noch bewohnte Cité wird von einem doppelten Mauerring umschlossen. 

3.Tag: 
Am Vormittag besuchen wir diese Burganlage und fahren am Nachmittag auf wunderschöner Strecke weiter gen Süden. Bald erhebt sich die Bergkette der Pyrenäen vor uns. Wir  durch-queren das „Land der Ketzer“, vorbei an der Ruine der Burg Montségur, die hoch auf einem Bergrücken thront. Sie war die wichtigste Niederlassung der Katharer. Ihre Glaubensgemeinschaft wurde hier im 13.Jh. ausgelöscht. Unsere Fahrt geht nun durch wilde Schluchten und einsame Höhen nach Andorra, dem Kleinod der Pyrenäen, zu unserem Sporthotel in Soldeu, das inmitten einer malerischen Berglandschaft auf der Südseite des Tals von Envalira liegt. 

4.Tag:
Heute lernen wir bei unserer Rundfahrt Andorra und seine Bewohner kennen. Auf der Fahrt von Soldeu über Canillo und Encamp geht es durch wunderschöne Täler nach La Massana und Ordino, typische andorranische Dörfer mit aus Natursteinen erbauten Häusern. Im hochinteressanten Historisch-en Museum von Ordino erfahren wir viel über das Leben und die Traditionen der Bewohner „gestern und heute“. Auf unserer Weiterfahrt passieren wir Pal mit seinen alten Bauernhäusern. Die Menschen leben hier seit Generationen vom Tabakanbau. Nach einem atemberaubenden Panoramablick vom Coll de la Botella fahren wir an uralten, romanischen Kirchen vorbei. Einen Stopp legen wir zur Likörverkostung an einer De-stillerie in El Tarter ein. Neben Likör können hier auch landes-eigene Produkte genossen und gekauft werden.

5.Tag:
Eine ganz besondere Atmosphäre erwartet uns in der Kirche von Meritxell, dem Nationalheiligtum Andorras. Durch ein Feuer wurde der alte romanische Kirchenbau zerstört und 1976 durch einen fantastischen Neubau, ein architektonisches Glanzstück, ersetzt. Lichtdurchflutet öffnet sich das Kirchenschiff durch riesige Fenster und gibt den Blick auf die Bergwelt frei. Nun geht es zum Engolaster See, dem einzigen See in Andorra, den man mit dem Bus erreichen kann. Er liegt romantisch auf 1800 m Höhe und lädt zu einem gemütlichen Spaziergang ein, kann er doch auf einem gut zu begehenden Weg umrundet werden. Auf der Rückfahrt halten wir bei der kleinen ro-manischen Kirche San Miguel an, von wo man einen grandiosen Blick auf die Hauptstadt Andorra la Vella hat, die wir nun gleich besuchen werden. Ein Bummel durch die kleine, überschaubare Altstadt zeigt uns den berühmten Regierungssitz.

6.Tag:
Heute führt uns unser ganztägiger Ausflug nach Spanien in das wunderschöne „Vall de Nuria“, das „Tal der Träume“. Traumhaft ist auch die Fahrt dorthin. Wir passieren beeindruckende Wasserfälle, tiefe Schluchten, Gebirgsflüsse und grüne Wälder. Mit etwas Glück entdecken wir Gemsen und Adler. Eine Zahnradbahn bringt uns durch das Naturschutzgebiet „Tal der Träume“ auf 2000 m Höhe zum zweitwichtigsten Wallfahrtsort Spaniens. Ein imposantes Kloster, herrlich an einem See gelegen, ist unser Ziel. In der Klosterkirche erfahren wir, was zu tun ist, um nach uraltem Glauben ein Kind empfangen zu können! Gestärkt durch einen landestypischen kalten Mittagsimbiss kann noch ein Spaziergang am See unternommen werden, bevor es wieder mit der Zahnradbahn abwärts geht, wo unser Bus zur Rückfahrt bereitsteht.

7.Tag:
Ganz besonders schön wird der erste Teil unserer Heimreise! Unsere Fahrt führt auf traumhafter Strecke durch Frankreich, von den Bergen bis ans Meer. Unterwegs halten wir in Avignon bei der viel besungenen Brücke an und ge-nießen den Aufenthalt in der mittelalterlichen Altstadt mit dem Papstpalast, bevor wir zur Zwischenübernachtung in den Raum  Valence fahren.

8.Tag: 
Über die Autobahn geht es nun wieder in die Heimat.

Wetterbedingte Programmänderungen möglich!

Leistungen

• Fahrt im modernen Reisebus mit WC
• Unterkunft im 4* Sporthotel in Soldeu und in guten Mittelklassehotels in Clermant-Ferrand, Carcassonne und im Raum Valence
Zimmer mit Bad/Dusche, WC
• Halbpension mit Frühstücksbuffet
• Besichtigung der Burganlage von Carcassonne
Zahnradbahnfahrt
• Eintritt Hist. Museum
• Mittagessen am 5.Tag
• örtliche Reiseleitung
• REISEFUCHS - Reiseleitung 

 

19.05.19 - 26.05.19

Reisepreis € 792,-

Einzelzimmerzuschlag € 168,-
(Mind.TN: 21 Personen)



Abfahrt:

6.00 Uhr Stuttgart-Zuffenhausen, S-Bahnhof

6.30 Uhr Mühlacker, Feuerwache

7.00 Uhr Pforzheim, Theater
7.30 Uhr Karlsruhe, ZOB, hinterm Hbf

19.05.19 - 26.05.19
8 Tage

HOME  |  TAGESFAHRTEN  |  REISEN  |  BUSANMIETUNG  |  FLUGHAFENZUBRINGER  |  ANFRAGE  |  WIR ÜBER UNS  |  KONTAKT  |  ANFAHRT  |  IMPRESSUM
Copyright © 2007 Mavi7 GmbH